KVC Verlag - Leitfaden zur homöopathischen Behandlung von Schweinen

Leitfaden zur homöopathischen Behandlung von Schweinen

Grundlagen und Praxis

Achim Schütte

Teil 1: Homöopathische Therapieempfehlungen zu acht Krankheitskomplexen Teil 2: Sterndiagramme für die Arzneimittelfindung

ISBN 978-3-945150-89-4

2018, 4. Aufl.

34,90 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage


"Homöopathie im Schweinestall" ist für 50 Betriebe im Landkreis Warendorf seit einigen Jahren ganz alltäglich: Landfrauen und Landwirte setzen homöopathische Arzneien erfolgreich zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen ein. Für den Leitfaden hat Dr. med. vet. Achim Schütte diesen Erfahrungsschatz ausgewertet und systematisiert. Der Leitfaden wird in zwei Teilen geliefert. Im ersten Teil werden auf 118 Seiten homöopathische Therapieempfehlungen genannt, die auch in den verschiedenen Fachbüchern und auf Seminaren vorgestellt werden. Der Leitfaden behandelt acht Krankheitskomplexe, die Schweinehaltern häufig begegnen. Wichtig sind die in jedem Kapitel enthaltenen Tabellen der homöopathischen Arzneimittel mit ihren charakteristischen Symptomen. Ein genaues Studium dieser kurzgefassten Arzneimittelbilder wird die spätere Mittelwahl erleichtern. Im zweiten Teil des Leitfadens finden sich auf 92 Seiten Sterndiagramme für die Arzneimittelfindung. Sie wurden anhand der Erfahrungen der Landfrauen und Landwirte angefertigt. Im Unterschied zum Lehrbuchwissen der Tabellen sind die Diagramme also rein praxisbezogen. Die Seiten des zweiten Teils sind durchgängig abwaschbar, können also mit in den Stall genommen werden!

Achim Schütte

Dr. Achim Schütte war einer der wichtigen Vertreter der Veterinärhomöopathie und betreute zahlreiche Doktorarbeiten. Nach Studium und Arbeit in einer Großtierpraxis übernahm er 1986 einen homöopathischen Forschungsauftrag an der Außenstelle für Epidemiologie der FU-Berlin in Schwarzenbek. 1987 initiierte er ein fünfjähriges Forschungsprojekt zur „Anwendbarkeit der Homöopathie bei Nutztieren“, das über die Grenzen Deutschland hinaus große Beachtung erlangte. Weitere internationale und nationale Projekte als Mitarbeiter des Beratungs- und Schulungsinstitutes für schonenden Umgang mit Zucht- und Schlachttieren (bsi) folgten, sowohl im Bereich Homöopathie als auch für den Tierschutz am Schlachthof. Von 2001 bis zu seinem frühen Tod im November 2006 war Achim Schütte fester Mitarbeiter der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Sein größtes Projekt war in dieser Zeit die ärztliche Betreuung und wissenschaftliche Begleitung von 50 Betrieben mit Sauenhaltung im Kreis Warendorf. Aus diesem Projekt entstand der vielbeachtete Leitfaden zur homöopathischen Behandlung von Schweinen.

Weitere Bücher von Achim Schütte

Anmelden

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Unsere Buchreihen

Autorenauswahl